Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/cliebtl

Gratis bloggen bei
myblog.de





S. Fröhlich und C. Kleis, Diät – Deutsch


Diät – (griech. Diaita) bedeutet im ursprünglichen Sinne Lebensführung und/oder Lebensweise und wird erst seit den letzten paar Jahrzehnten als Abnehmwahn oder Hungerkur angesehen, mit erschreckenden Beispielen und misslichen Erfolgen.


Das Cover ist ganz im Stil von Langenscheidt.

Es ist gelb und hat das bekannte dicke, blau eingerahmte L auf der oberen Hälfte. Darunter steht noch einmal, in schwarzen Druckbuchstaben, Langenscheidt ausgeschrieben. Danach folgt das Thema, in diesem Fall Diät – Deutsch / Deutsch – Diät.

Unter der Themenbekanntgabe sind die Autorinnen Susanne Fröhlich, mit einer Torte, und Constanze Kleis, mit einer Hantel, zu sehen. Enden tut alles mit einem kurzen Spruch, Fröhlich durch dick und dünn.

Auf der Rückseite ist eine, in fünf Teile, zerstückelte Inhaltsangabe, die den Inhalt im großen und ganzen ausreichend zusammenfasst.


Das Büchlein beginnt mit einem Intro und geht fast fließend über zum ersten Kapitel. Dies fängt erst einmal mit der Geschichte des Diätens an. In den weiteren sechs Kapiteln geht es dann weiter mit Begriffserklärungen, Mythen und Märchen, Statements von Promis oder originellen Ausreden rund ums Abnehmen. Dabei kommt einen das meiste schon sehr bekannt vor und auch in dem Buch selbst erlebt man einige Wiederholungen, die nur neu verpackt wurden um ein weiteres Kapitel anzuführen. Am besten gefallen haben mir da noch die „Abspecktipps aus der Tierwelt“, die einer der wenigen Neuheiten war. Auch bestimmte Zitate von bekannten Personen waren hin und wieder mal ganz interessant sowie die Tipps in den farbigen Kästchen. Die Bilder, Diagramme und Tabellen sind witzig, süß und teilweise originell, so besteht zum Beispiel ein Kreisdiagramm aus einem Keks. Was mich allerdings massiv gestört hat, war, dass diese immer den laufenden Text unterbrochen haben und somit auch der Lesefluss oft ins stocken kam. Neben den ganzen Grafiken sind auch die Texte sehr farbenfroh und intensiv. Die Texte und Definitionen sind meist mit viel Ironie und Sarkasmus bestückt, leider geht der Witz oft durch das altbekannte verloren, denn, wenn man etwas schon zwanzig mal gehört hat, wird es irgendwann auch mal weniger lustig. Dabei wird der Leser oft angesprochen und es scheint, dass das Büchlein eher etwas für Frauen ist, zumindest ist so mein empfinden.

Mit 128 Seiten und einer Maße von 15,5 cm x 10,0 cm (L x B) ist das Buch relativ schnell durchgelesen und ebenso schnell auch wieder vergessen. Ich bin froh mir das Buch nur ausgeliehen zu haben, denn wenn ich es gekauft hätte, hätte ich mich tierisch geärgert 9,99 € auszugeben, für Dinge die jeder schon kennt und Menschen, die Abnehmen wollen, fast schon als Geisteskrank dargestellt werden. Um so fragwürdiger halte ich auch die Werbung am Buchende für „YOGA zum Abnehmen“. Doppelmoral !


☻ ☻ ☺ ☺ ☺

27.11.12 18:38
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung